Stylische Minitasche/Handytasche aus Resten schnell und einfach genäht

Wie oft kommt es vor, dass man irgendwelche Reste übrig hat, mit denen man für den Moment  nicht wirklich was anfangen kann, man bringt es aber nicht übers Herz, sie wegzuwerfen. Also mir geht es ja ständig so, ich würde am liebsten jedes noch so kleine Stück aufbewahren…grins. Aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich an mir arbeite, es landen nur noch Stücke in meiner Restebox, die größer als 10×10 cm sind. Das lässt doch hoffen. Kürzlich fiel mir dann dieser Rest Washable Paper in Rosegold wieder in die Hände und da kam mir gleich die Idee für dieses kleine Täschchen in den Sinn. Wie gut nur, dass ich ihn aufgehoben habe, lach. Kurz die Form auf Papier getestet und dann sogleich in die Tat umgesetzt. Da dieses Material ja nicht franst und schön stabil ist, eignet es sich super für die Minitasche. Aber es gehen auch Kunstleder, Kork oder Leder prima, es sollte nur schön fest und nicht zu lappig sein. Einfach links auf links aufeinander genäht, ist es fíx fertig und sieht trotzdem super stylisch aus. Und diese Minitaschen sind ja im Moment eh total angesagt. Ich habe bei unserem Städttrip in Amsterdam nur mein Handy und meine Fahrkarte für die Metro reingepackt und da man diese bei jeder Fahrt ein und auschecken musste, war es total praktisch.


Ich liebe ja diese Taschenketten von Snaply, sie sehen sehr wertig aus und sind ein absoluter Hingucker. Das I-Tüpfelchen an meiner Tasche. Ich habe sie hier seitlich angebracht, die Karabiner sind immer bei der Kette enthalten,  aber auch mittig mit einem kleinen D Ring sieht es super aus. So könnte man sie sogar als Brustbeutel tragen.

Anstelle des Magnetverschlusses kann man natürlich auch andere Verschlussarten verwenden. Bei diesem Beispiel habe ich einen schönen Druckknopf angebracht, das gefällt mir auch gut. Als Träger habe ich eine Kordel benutzt, die ich einfach durch die Schlaufen gefädelt und verknotet habe. Noch ne Tassel dran- fertig.

Falls ihr auch noch Reste zum Vernähen habt, die Anleitung und die Schnitt Vorlagen habe ich euch in einem kleinen Freebook zusammengefasst. Ihr könnt es  hier:

Nähanleitung und Schnitt Minitasche

oder bei Makerist kostenlos herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.