Blick ins Buch oder „was du draus machst“

Mein erstes Buch „Mix & Match Taschen Nähen“ ist ja nun seit knapp einem Monat auf dem Markt und in diesem Beitrag will ich euch mal einen kleinen Blick ins Innere gewähren und ein bisschen was über die Idee erzählen, die dahinter steht. Seitens des Verlags gab es zu Anfang erst einmal keine besonderen Vorgaben, außer dass das Buch einem Art Baukasten System folgen und 15 Beispiele enthalten sollte. Konkret hieß das, ein paar wenige Grundformen, aus denen man aber in wenigen Schritten bzw. mit kleinen Veränderungen viele verschiedene Wunsch Modelle zaubern kann. Über die Ausgangs Formen waren wir uns schnell einig, Bucket Bag, Hobo, Umhängetasche, Shopper und Weekender sollten es sein. Jede Grundform ist mit drei Varianten im Buch vertreten, die veranschaulichen, wie einfach daraus immer wieder neue Taschen entstehen. Aber natürlich kann man nicht nur innerhalb der jeweiligen Form variieren, sondern auch Elemente aus verschiedenen Formen kombinieren oder austauschen wie z. B. verschiedene Trägerlösungen, Außentaschen, Fächer, Verschlussklappen u.v.m. Ist man noch wenig erfahren im Taschen Nähen kann man die Modelle einfach eins zu eins nacharbeiten oder erstmal nur kleine Veränderungen umsetzten, um dann schließlich mit mehr Erfahrung immer kreativer und mutiger zu werden. Am Beispiel der Shopper Grundform zeige ich euch mal, wie das in der Praxis aussehen kann.

Das  Ausgangs Modell für mein Projekt war die Tasche „Boho Chic“, ein lässiger, femininer Shopper aus Kunstleder und Canvas mit angenieteten Echtleder Riemen und dekorativen Nähten. Seine quadratische Form erhält er durch das Anbringen der Träger an den eingeklappten Seiten. Geschlossen wird er mit einem Magnetknopf. 
Copyright Sylwia Gervais/EMF Verlag

Die Einteilung und die Materialkombi habe ich für mein Modell eins zu eins übernommen, aber bei der Form habe ich mich an der Shopper Variante „Black and White“ orientiert. Sie ist im Gegensatz zu Boho Chic nicht quadratisch, sondern konisch, da die volle Breite der Taschenoberkante beibehalten wird. Außerdem wird sie anstelle des Magnetknopfes mit einer Reißverschluss Blende geschlossen.
Copyright Sylwia Gervais/EMF Verlag

Copyright Sylwia Gervais/EMF Verlag

Und so sieht sie dann aus, meine persönliche Mix & Match Shopper Variante

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.